Spankingpartys im deutschsprachigen Raum
Samstag, 18.11.2017, 18 Uhr
Spanking-Zeitmaschine

Location:
Villa Herzblut, Georgstraße 9, DE-45468, Mülheim an der Ruhr
HP der Location

Eintritt: Kostenbeitrag 30 Euro plus Getränke/Abendessen

ein Special-Event von Spankodrom organisiert vom Spanking-Stammtisch NRW
- Erziehungsszenen der 50er Jahre aus Familie, Schule und Beruf -

Dauer: 18:00 bis 24:00 Uhr
Einlaß: ab 17:30 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen beschränkt, davon:
5 aktive Frauen / 2 aktive Männer / 5 passive Frauen / 10 passive Männer

Kostenbeitrag 30 €
Getränke werden extra berechnet (alkoholfreies 1 Euro, alkoholisches 2 Euro)
Das Abendessen bestellt jeder beim Caterer a la carte und bezahlt es auch bei Anlieferung (leckere Pizzen und überbackene Nudeln für unter 10 €).

Ablauf:
Die Teilnehmer spielen als erstes eine Familienszene nach, bei der die Nichten und Neffen von strengen Onkeln und Tanten für ihr schlechtes Benehmen bestraft werden.

Nach einem gemeinsamen Abendessen geht es in die Schule, wo strenge Lehrerinnen/Lehrer/Direktorinnen ihren Erziehungsauftrag auf den untergebenen Hinterteilen erfüllen.

Zum Abschluss gibt es noch eine (oder einige) schöne Szenen aus der Berufswelt, wenn der strenge Chef seiner Sekretärin für jeden Rechtschreibefehler einen mit dem Rohrstock überzieht.

Der passive Teil entscheidet IMMER vorher, ob ob ein männlicher oder weiblicher Erzieher die Strafe vor der Gruppe auf die Unterhose oder in einer 4-Augen-Situation auf den Nackten durchführt. Gestraft wird mit der Hand, Teppichklopfer oder Rohrstock.



Noch verfügbare Plätze:
2 aktive Frauen
1 passive Frau
passsive Männer AUSVERKAUFT


nur noch Karten für 3 Frauen vorhanden!


Veranstalter: Spankodrom
Homepage des Veranstalters